OPERATION JANE WALK

In cooperation with Robin Klengel

Online Performance / Video: 20:54 min, Software: Tom Clancy's: The Division (Ubisoft Entertainment)

EN

Operation Jane Walk is based on the dystopian multiplayer shooter Tom Clancy’s: The Division (Ubisoft Entertainment 2016). In this work, the game’s digital war zone is appropriated with the help of an artistic operation. Within the rules of the game’s software, the militaristic environment is being re-used for a pacifistic city tour. The urban flâneurs avoid the combats whenever possible and become peaceful tourists of a digital world, which is a detailed replica of Midtown Manhattan.
While walking through the post-apocalyptic city, issues such as architecture history, urbanism and the game developer’s interventions into the urban fabric are being discussed.

DE

Ausgangspunkt der Arbeit Operation Jane Walk ist der dystopische Mehrspieler-Shooter Tom Clancy‘s: The Division (Ubisoft Entertainment 2016). Die digitale Kampfzone des Spiels wird durch einen künstlerischen Eingriff zweckentfremdet. Soweit es die Software zulässt, wird die militärisch-komponierte Umgebung im Sinne einer Stadtführung friedlich umgenutzt. Die FlaneurInnen gehen den Kämpfen weitestgehend aus dem Weg und werden zu friedlichen Touristen einer digitalen, der Realität präzise nachempfunden Welt.
Im Rahmen der performativen Leccture werden Architekturgeschichte, Urbanismus und die Eingriffe der SpieleentwicklerInnen ins simulierte New York zum Thema gemacht.

please scroll below to watch the english or german version of this video.